Angebot und Feiertag in der Isola D'Elba, Hotel Capo di Stella

>

Dove Siamo

Capoliveri:

In der Römerzeit wurde sie von dem Namen des Caput Liberum bekannt: es gab beschränkt Sklaven und Personen verurteilt, Haft. Heute ist es ein charmantes Dorf, schätzte die Höhe der Tourismus. Es liegt auf einem kleinen Hügel und dank seiner beneidenswerten Lage mit Blick auf einen: Im Westen sieht man den Golf von Lacona und Stella Golfo sehen und Osten der Golf von Porto Azzurro kann.
Capoliveri besitzt die karakteristischen engen Strassen genannt 'chiassi'. Diese engen Strassen enthüllen farbige Häuser mit bezauberten und Blumenbeschückte Balkons. Als Festung gebaut von den Etrusken, Capoliveri, muss auch eine frühere Benutzung gehabt haben, wie man heute annimmt, da man schon vor den Etrusken auf der Insel von Grieschen und von Phöniziern besucht wurde. Die Insel hatte schon in dieser Zeit einen guten Ruf gehabt fruchtbar zu sein mit Eisen und Kupfer. Diese Festung hat mit der Zeit im eine drastische geometrische form eingenommen im inneren von den altertümlichen Wänden die man oft im römischen Zeitalter gesehen hat, wobei im Mittelalter, sich mehr um den Markplatz gebildet hat die man heute auch als Hauptstrasse erkennt 'Via Roma'. Diese Hauptstrasse die auch am höchsten Punkt vom Dorf liegt bildet eine 'Hauptader' für alle Kleinstrassen, Wege, Marktplätze und Engstrassen die mit ihren besonderen Eigenschaften sich unterscheiden wie z.B. mit Strassenbögen, Unterführung, enge Seitenwege, Treppen und Seitentreppen die sich im Sommer beleben.

Lacona strand

Wurde nach dem Word 'lacustri' benannt und mit seiner Länge von mehr wie ein Kilometer der zweitgrösste Strand ist nach dem von Marina di Campo. Diese Strandfläsche mit einer umfangreichen Bucht die vom Wind geschützt ist (aber nicht vom südlichem Wind) hat streckenweise im Hintergrund Dünen die ein extremen Wert haben für die Umwelt und unter Umweltschutz liegen vom 'Parco Nazionale dell’Archipelago Toscano'. Der Strand verfügt über verschiedene Eingänge und ist ausgestattet für mehrfache Sportarten und Badevergnügen. Lacona ist besonders geeignet für Kinder durch den sandigen Meeresboden das sich langsam vertieft.

Margidore strand

Ein umfangreicher Strand mit einem gemischten Boden aus dunklem Kies und hellem Sand das sich gegenüber der Küste Stella befindet. Da der Strand ziemlich geschützt ist bietet der Strand ein sehr guter Anlegeplatz für Sportboote. Auch wenn der Strand nicht einfach zu finden ist durch die schlechten Strassenbezeichnungen ist der Strand trotzdem einfach zu erreichen durch kurze Abzweigung auf der Hauptstrasse von Lacona.

Capo di Stella

Die hohen Felsenspitzen die die Küste von Stella und Lacona trennt ist sehr hoch und sehr felsig. Entlang dieser Felsenküste enthüllen die eingerissenen Felsen kleine Buchten die aus klein und grossgeriebenen Kies bestehen und meistens klar zu sehen sind an den Meeresbuchten oder manchmal eingebettet sind von grün bedeckten Felsen. Diese Buchten kann man mehr oder weniger nur über das Meer erreichen oder manchmal auch zu Fuss auf einen kleinen Pfad oder Weg, die meistens privat sind. Capo Stella kann man deshalb nur zu Fuss zu erreichen.

Norsi strand

Besonders faszinierend Strand Sand schwarz und dunkelKieselSteinen und gerundet, die es und die Küste um ihn herum bilden. Um es noch eindrucksvoller das ganze zu machen, die Transparenz des Wassers spiegelt das helle Grün der Vegetation.


Rabatte für die Schiffspassage BEST PRICE Rabatt: -20 %

Gerne helfen wir Ihnen bei der Fährreservierung der Gesellschaften Toremar und Moby Lines. Bei der Buchung Ihres Aufenthalts erhalten Sie einen persönlichen Rabattcode, mit dem Sie zu Sonderkonditionen die Schiffspassage reservieren können.